Mini-AG

In der Mini-AG werden katholische Schülerinnen für den Ministrantendienst in unseren zahlreichen Schulgottesdiensten ausgebildet. Dieser Dienst trägt wesentlich zur Feierlichkeit der Gottesdienste bei. Neben praktischen Einheiten in den Kirchen vor Ort lernen unsere Ministrantinnen darüber hinaus die inhaltliche Bedeutung der zahlreichen liturgischen Gesten und Riten kennen (u.a. durch ein Ministrantenlexikon), um über ihren Dienst auch stets Auskunft geben zu können. Neue Ministrantinnen werden in den ersten beiden Jahren ihres Dienstes von einer Tutorin begleitet, die mit ihnen wesentliche theoretische wie praktische Inhalte immer wieder bespricht. Es wäre wünschenswert, wenn gerade unsere älteren Ministrantinnen ihr Wissen in ihre Heimatpfarreien hineintragen und auch dort Verantwortung bei der Ausbildung neuer Ministranten übernähmen. Als gemeinsames äußeres Zeichen tragen alle Mädchen ein vom Förderverein finanziertes Ministrantenkreuz.

Pro Schuljahr steht auch ein gemeinsamer Ausflug in eine der bekannten Kirchen unseres Erzbistums auf dem Programm. Zudem dürfen - in Kooperation mit dem Münchner Domzeremoniar und der Dompfarrei - alle Ministrantinnen der Mini-AG in einem feierlichen Sonntagsgottesdienst im Münchner Dom zusammen mit den Domministranten ministrieren. Voraussetzung zur Teilnahme ist die Bereitschaft, sich auch in einer Pfarrei als Ministrantin zu engagieren. Vorkenntnisse sind wünschenswert, jedoch nicht erforderlich. Falls Ihr mitmachen möchtet, wendet Euch an den Leiter der Mini-AG, Herrn Bauer.