DJSliderBiologie - NuT

  • 2013_naturundtechnik_sinne_021 1.JPG

Was schwimmt denn da?
- Eine Exkursion der Klasse 6b zum Bestimmen und Zählen von Schwimmvögeln im Bereich des Nymphenburger Kanals -

„Da, das ist eine Kolbenente, ein Männchen,“ ruft ein Mädchen mit einem Fernglas. „Nein, quatsch, siehst du denn nicht den Schnabel, der ist doch grau und nicht rot! Kolbenenten haben einen roten Schnabel.“ sagt ein anderes. „Guckt mal, da ist noch eine.“

Die Klasse 6b hat sich, wie jede Klasse in Bayern, mit dem Thema Vögel im Rahmen des Natur- und Technik-Unterrichtes auseinandergesetzt. Dabei wurden nicht nur Themen der Leichtbauweise der Vögel oder ihre Entstehung aus einem Ei besprochen, sondern auch verschiedene Schwimmvogelarten vorgestellt. Gleichzeitig wurde die Arbeit mit einem Bestimmungsschlüssel, der es mithilfe von Fragen nach Kennzeichen von Vögeln ermöglicht, geübt, auch schwierig zu bestimmende Vögel sicher zu identifizieren. Ausgerüstet mit Ferngläsern, einem Klemmbrett, dem Bestimmungsschlüssel und dem Auftrag, alle Schwimmvögel des Nymphenburger Kanals zu zählen, begeben sich die Schülerinnen mit großem Eifer an ihre Aufgabe.

 

Außerdem sollen sie noch versuchen, gute Fotos von den verschieden Vögeln zu machen, dabei aber vermeiden, die bereits brütenden Vögel zu stören. Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Insgesamt wurden acht verschiedene Schwimmvogelarten gefunden, darunter mehrere Gänsesäger. Auch, wenn die Zählergebnisse z.T. sehr unterschiedliche Zahlen aufwiesen stand für einige Schülerinnen am Ende der Stunde fest: Das war nicht das letzte Mal, dass ich Vögel bestimmt und gezählt habe.

Daniel Gueffroy