DJSliderHamburgfahrt 2017

  • SLDDSC_0201.JPG
  • SLDDSC_0245.JPG

Hottiquartett, Hummel, Hummel, Mors, Mors und Henrike – Die Klassenfahrt der 10d nach Hamburg

„Auf in die Schlacht!“ Es ist unser langersehnter Donnerstag und es geht auf Klassenfahrt.

Mit einer sechsstündigen Zugfahrt begann für uns die Reise nach Hamburg. Nach der Ankunft in unserem Hostel in St. Georg machten wir uns auf den Weg in Til Schweigers neu eröffnetes Restaurant „Barefood-Deli“ und ließen den ersten Abend gemütlich mit einer heißen Portion Spaghetti Bolognese ausklingen.

Am nächsten Morgen brachen wir nach dem Frühstück zum Hamburger Gruselkabinett „Hamburg Dungeon“ auf, das die Geschichte Hamburgs auf schaurige Art erzählt. Für diejenigen unter uns, die sich nicht gruseln wollten, ging es mit Herrn Gueffroy ins berühmte Miniaturmuseum der Stadt. Nachdem wir mit Frau Bäcker die Räume des „Hamburg Dungeons“ betreten hatten, kamen wir gar nicht mehr aus dem Kreischen raus, da die Show mit vielen Schauereffekten ausgestattet war, und so zu einem tollen Erlebnis für uns wurde. Trotz  des regnerischen Wetters am Nachmittag hatten wir viel Spaß bei der anschließenden Fahrradtour, bei der wir die schönsten Ecken der Stadt besichtigten und einen ersten Überblick über die norddeutsche Metropole bekamen. Nach einem kurzen Aufenthalt auf der Reeperbahn machten wir uns auf in Richtung Landungsbrücken, wo unser abendlicher Dämmertörn beginnen sollte. Unser Captain Ralf schipperte uns an den gewaltigen Frachtschiffen vorbei. Geschafft von den vielen neuen Eindrücken fielen wir bald müde in unsere Betten.

Am Samstagmorgen durften wir im Schokoladenmuseum unsere eigene Schokolade kreieren, nachdem uns die Expertin Hannah den Herstellungsprozess der süßen Köstlichkeit erklärt hatte. Am Jungfernstieg ging es für uns mit einer ausgiebigen Shoppingtour weiter. Anschließend besuchten wir den Dialog im Dunkeln, bei dem wir mehr über das Leben blinder Menschen erfuhren. Die anfängliche Verunsicherung legte sich schnell, nachdem wir mit einem Blindenstock ausgestattet von blinden Führern durch dunkle Räume geführt wurden. Dort mussten wir uns mit Anweisungen des Guides in verschiedenen Situationen zurechtfinden, wie zum Beispiel, in einer Küche Gegenstände ertasten oder über eine Ampel gehen. Danach fuhr eine Gruppe zum Elbstrand, während die anderen Shoppingwütigen die Stadt noch einmal unsicher machten. Gemeinsam ließen wir den Abend mit Pizza im Hostel ausklingen.

Am nächsten Morgen brachen wir früh auf, um den berühmten Fischmarkt zu besichtigen. Mit der anschließenden Schnitzeljagd durch Hamburg sollten wir unser Wissen über die Stadt unter Beweis stellen und nebenbei bei unserer Kreativaufgabe Kontakt zu echten Hamburgern knüpfen. Am Nachmittag stand eine interessante Stadtführung bei Michael auf dem Programm, der uns die Geschichte der Speicherstadt näherbrachte. Da dies schon unser letzter Abend in der Hansestadt war, gingen wir zum Abschluss unserer tollen Klassenfahrt ins Peter Pane, ein hippes Burgerrestaurant in St. Georg.

Nachdem wir Montagmorgen unser Zimmer geräumt und unser Gepäck verstaut hatten, besuchten wir das neue Wahrzeichen Hamburgs, die Elbphilharmonie. Von der Plaza des neueröffneten Gebäudes hatten wir einen tollen Ausblick über Hamburg. Danach traten wir leider auch schon wieder die Heimreise an. Es war eine tolle und unvergessliche Zeit.

Vielen Dank an Frau Bäcker und Herrn Gueffroy für Ihre Begleitung und die Organisation.

Carina Kraus, Klasse 10d