• kSLDP1020134.JPG
  • kSLDP1020137.JPG
  • kSLDDSCF0370.JPG
  • kSLDDSCF0378.JPG

Zeichnen nach der Natur – die Klassen 6b und 6d zeichnen im Friedhof

Unsere Schule liegt eingebettet in einer schönen und gleichzeitig anregenden Umgebung mit dem Nymphenburger Schloss und den Parkanlagen, dem Botanischen Garten, der Porzellan-Manufaktur, dem Museum Mensch und Natur und – oft übersehen – dem kleinen Nymphenburger Friedhof in der Maria-Ward-Straße.

Dabei ist er mit seinen schönen schmiedeeisernen Kreuzen (die man sonst eher von Dorffriedhöfen aus Oberbayern kennt) und den Gräbern berühmter Persönlichkeiten eine echte Sehenswürdigkeit. So findet man dort das Grab von Thomas Lehnerer, Eugen Roth und Bernhard Wicki, sowie einiger Maria-Ward-Schwestern.

 

Die Klassen 6b und 6d nutzten die warmen Sonnenstrahlen der letzten beiden (kalendarischen) Sommertage, um auf diesem Friedhof die filigrane Struktur der wunderbar gestalteten Kreuze exakt auf ein Zeichenpapier zu übertragen. Später wird diese Vorzeichnung dann in impressionistischer Manier coloriert.
Geplant ist von mir der Kontrast zwischen zartfarbig/harmonischer Wirkung des Hintergrunds und des Bodens und der linear/graphischen Struktur der Kreuze.
Mal sehen, ob es gelingt!

Noch vor den Herbstferien soll eine Ausstellung diese kreativen Arbeiten zeigen, so dass Besucher unserer Schule Kunst und Original (durch einen Besuch des nahen Friedhofs) vergleichen können.

Toni Pfeffer
(Text und Fotos)