Schülercampus spezial – für eine berufliche Schule der Vielfalt vom 8.-11. April 2016 in Landshut

mit dem Ziel, Schülerinnen und Schüler aus Familien mit Zuwanderungsgeschichte für das Berufsschullehramt zu interessieren, sie für den Lehrerberuf zu begeistern und ihnen Einblicke in die Chancen und Möglichkeiten dieses Berufs zu geben,

veranstaltet das Bayerische Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst den „Schülercampus spezial – für eine berufliche Schule der Vielfalt“ gemeinsam mit der TÜV SÜD Stiftung, dem Staatsinstitut für Schulqualität und Bildungsforschung und dem Bayerischen Netzwerk für Lehrkräfte mit Migrationsgeschichte (LeMi).

Er findet statt

von Freitag, 8. April 2016 bis Montag, 11. April 2016
in der Hochschule Landshut
Am Lurzenhof 1
84036 Landshut

Der Schülercampus richtet sich an diejenigen Schülerinnen und Schüler, die an einer bayerischen Schule voraussichtlich im Jahr 2016 oder 2017 durch die allgemeine oder fachgebundene Hochschulreife die Berechtigung zum Studium eines Lehramts erwerben. Übernachtungen, Verpflegung, Teilnahme am Bildungs- und Freizeitprogramm sind kostenfrei.

Als Bewerbungsunterlagen sind per E-Mail einzureichen:
• Lebenslauf mit Foto,
• Zeugnis des letzten Schuljahres und
• persönliches Statement über Motive, warum die Teilnahme am Schülercampus gewünscht wird.

Wir würden uns freuen, wenn Sie durch die gezielte und befürwortende Weitergabe dieser Informationen über diese anspruchsvolle Form der Berufsberatung an geeignete Schülerinnen und Schüler zum Erfolg dieser Veranstaltung beitragen würden.

Um eine Bewerbung per E-Mail bis 11. März 2016 bei Herrn Arslan, der auch für Auskünfte gerne zur Verfügung steht, wird gebeten:

Muhittin Arslan
Staatsinstitut für Schulqualität und Bildungsforschung
Grundsatzabteilung / Talent im Land – Bayern
Schellingstr. 155
80797 München
Tel.: 089 - 2170 2240 (montags)
Mobil: 0176-20200922
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Mit freundlichen Grüßen
gez. Dr. Ulrich Seiser
Ministerialrat

Veranstaltungsprogramm