• SLDP1020625.JPG
  • SLDP1020637.JPG

Erklärung und Feier der Heiligen Messe für die 5. Klassen

Wie bereits im letzten Jahr hat sich dankenswerterweise Hochwürdigster Herr Stadtpfarrer Bauer bereit erklärt, den katholischen Schülerinnen unserer fünften Klassen eine Einführung in die Geheimnisse und die Feier der Hl. Messe zu geben, um gleich im Anschluss daran im Meditationsraum des Tagesheims mit den einzelnen Klassen eine kleine Messfeier zu begehen.

So besuchte Herr Stadtpfarrer Bauer am Donnerstag, 3. Dezember, die Klasse G 5s und ihren katholischen Religionslehrer, Herrn Bauer. Die Mädchen hörten gespannt und aufmerksam den interessanten und schülerorientierten Ausführungen des Pfarrers zu. Zur Anschaulichkeit wurden den Mädchen ein kleiner Reisekelch sowie eine große Hostie gezeigt. Da es in der Klasse auch einige Schülerinnen gibt, die noch nicht getauft sind bzw. einer orthodoxen Kirche angehören, erklärte Herr Stadtpfarrer Bauer den Mädchen auch, wer die Kommunion empfangen kann. Damit die oftmals im Ablauf der Messe unsicheren Schülerinnen zunehmend an Sicherheit gewinnen, wurden die Antworten, die von den Gläubigen gesprochen werden, eingeübt; ebenso ein „Halleluja“-Lied und zur Freude des Lateinlehrers auch ein lateinisches „Sanctus“-Lied.

Nach dieser theoretischen Einführung begaben wir uns in den Meditationsraum des Tagesheims, der von Herrn Stadtpfarrer Bauer bereits liebevoll eingerichtet worden war. Wir nahmen auf Decken Platz und begannen sogleich mit der Feier der Hl. Messe im kleinen Kreis. Noch im Klassenzimmer schrieb jede Schülerin eine Fürbitte auf einen kleinen Zettel, die Herr Stadtpfarrer Bauer einsammelte und vor den Altar legte, um unsere Bitten vor Gott zu tragen. Die Schülerinnen, die nicht kommunizieren wollten oder konnten, empfingen stattdessen einen sehr schönen und persönlichen Segen. Insgesamt herrschte eine ruhige und würdevolle Atmosphäre. Sowohl im Umgang mit den liturgischen Antworten als auch im Umgang mit der Hostie, dem Leib Christi, zeigten manche Mädchen noch ein wenig Unsicherheit oder Scheu, sodass sich wieder einmal herausstellte, wie wichtig diese behutsame Einführung für unsere Schülerinnen ist.

In den nächsten Wochen wird Hochwürdigster Herr Pfarrer Bauer auch in den anderen fünften Klassen die Hl. Messe feiern. Wir sagen ihm bereits jetzt ein herzliches „Vergelt´s Gott“ für seine Mühen und seine Zeit. Wir würden uns sehr freuen, wenn Messfeiern im kleinen Klassenverband öfters stattfinden könnten.

Markus Bauer