DJSliderSMV Seminar 2014

  • SLDIMG_1797.JPG
  • SLDIMG_1844.JPG
  • SLDIMG_1770.JPG
  • SLDIMG_1838.JPG
  • SLDIMG_1754.JPG

Drei Tage in Josefstal

Was könnte man an unserer Schule verbessern? Um diese und weitere Fragen zu beantworten, haben wir uns von Mittwoch, den 05.11., bis Freitag, den 07.11., auf das SMV-Seminar begeben.

Nach einer kurzen Zugfahrt erreichten wir Mittwochabend das Jugendhaus Josefstal. Nachdem wir unsere Betten bezogen und die Koffer ausgepackt hatten, begann das Seminar mit dem Abendessen. Bei Spielen lernten wir uns besser kennen und hatten viel Spaß miteinander.

Am nächsten Tag wurden wir in verschiedene Gruppen eingeteilt: die 6. und 7. Klassen nahmen zunächst an einem Vortrag der Referentinnen Frau Schlegl und Frau Becker zum Thema Konflikt, Streit und Mobbing teil. In diesem wurde dargestellt, wie sich Klassensprecherinnen bei Mobbing verhalten sollten und was jeweils die Unterschiede zwischen Konflikt, Streit und Mobbing sind.  Die Älteren besuchten währenddessen Workshops, in denen sie sich mit Themen des alltäglichen Schullebens auseinandersetzten. In den Workshops machten wir uns Gedanken über das Aussehen einer Traumschule, erarbeiteten eigene Vorschläge für die Kleiderordnung und redeten über Organisatorisches, wie das Sommerfest oder Schulpartys. Nach einem leckeren Mittagessen und zwei Stunden Freizeit, war es schon wieder Zeit für ein Stück Kuchen. Nach der Stärkung wurden die Gruppen getauscht. Am Abend kamen unsere beiden Schulleiter Herr Dr. Gruber und Frau Wucholt zu Besuch, beantworteten Fragen und diskutierten mit uns Verbesserungsvorschläge. Es folgte ein bunter Abend mit Gesellschaftsspielen und Momenten, die wir nicht so schnell vergessen werden, wie zum Beispiel Herr Dr. Grubers Anblick als ,,Trashmodel“.

 

Nach einer kurzen Nacht krochen wir übermüdet aus unseren Betten. Trotzdem sind wir zu guten Ergebnissen in Bezug auf Verbesserung im Schulalltag und Organisation der Schule gekommen. Leider war es nach dieser Besprechung schon wieder Zeit für unsere Abreise.

Wir werden aus dem SMV-Seminar viel Nützliches und Neues mit in unseren Alltag nehmen und wollen uns zuletzt noch bei allen Lehrkräften, Organisatoren und Schülerinnen , die zu diesem unvergesslichen Erlebnis beigetragen haben, bedanken.

Daumen raus,

Christina Appel und Jeannine Ansorge