Frankreichaustausch: Fahrt nach Paris vom 15.-22. Mai 2015

Pünktlich am Freitagmorgen trafen wir uns am Münchner Hauptbahnhof, um mit dem TGV nach Paris zu fahren.

In Paris angekommen, wurden wir von einem Bus abgeholt, der uns durch die Stadt fuhr. Eine Führerin informierte dabei über die Geschichte von Paris und die Sehenswürdigkeiten. Das Ziel dieser Bustour war das Lycée Notre Dame de Bury in Margency, die Schule unser Austauschpartner. Wir wurden sehr nett empfangen. Obwohl das erste Eis schon durch den Besuch der Franzosen bei uns in München gebrochen war, waren wir noch ein wenig aufgeregt.

An dem folgenden Wochenende hatten wir ein individuelles Programm in unseren Familien. Manche amüsierten sich im Parc Asterix, manche besichtigten sogar das Schloss Versailles. Am Montag fuhren wir ohne unsere Austauschpartner nach Paris und stiegen auf den linken Turm der Kathedrale Notre-Dame. Aus 69 Metern Höhe hatte man eine tolle Sicht über ganz Paris. Anschließend gingen wir in den Louvre,  um uns die Mona Lisa und einige andere bekannte Werke anzuschauen.

 

 

 

Im Musée d’Orsay und auf den Champs-Elysées, wo wir noch Zeit zum shoppen hatten, waren wir am Dienstag. Am Mittwoch durften wir einen französischen Schultag miterleben. Die Schule ist sehr groß, und  auf dem Schulgelände befinden sich unter anderem zwei kleine Seen. Im Gegensatz dazu sind die Klassenzimmer eher etwas „heruntergekommen“. Zum Abschluss gingen wir am Donnerstag ins Künstlerviertel Montmartre, wo wir nach einer Führung in der besten Bäckerei von ganz Paris unser Mittagessen gekauft haben.

 

 

 

Um unsere Reise abzurunden, sind wir nach einer Bootstour auf der Seine am Nachmittag bis auf die zweite Etage des Eiffelturms gestiegen, um uns noch einmal anzuschauen, wo wir in der vergangenen Woche überall gewesen waren. Leider mussten wir am Freitag wieder zurück nach München fahren.

Die Reise war auf jeden Fall eine tolle Erfahrung.

Antonia Saleh, G 9c
Marie-Liesse Fuckerieder, G 9d