DJSliderBesuch aus Italien

  • SLD 20141113_120550.JPG
  • SLD 20141116-WA0074.JPG

Besuch aus Italien

Sonntag; 16 Uhr: 16 aufgeregte Schülerinnen der zehnten Klasse warten an der Südlichen Auffahrtsallee auf den Bus aus Italien. Als er schließlich ankam und die Italienerinnen aus dem Bus strömten, begrüßten wir uns und machten uns anschließend auf den Heimweg, wonach der erste Abend individuell gestaltet wurde.

Am nächsten Morgen besuchten die deutschen Schülerinnen regulär den Unterricht, während die Italienerinnen nach einer Begrüßungsrede von Herrn Doktor Gruber das Deutsche Museum und das Nymphenburger Schloss besichtigten. Gegen 16:30 Uhr trafen wir am blauen Pflaster wieder zusammen und verbrachten den Abend unterschiedlich.

Am Dienstag nahmen die italienischen Schülerinnen zuerst vier Stunden am Unterricht teil und bekamen einen Einblick in unseren Schulalltag, wonach sie den Dom in der Münchner Innenstadt besichtigten. Die meisten von uns fuhren nach Schulende auch in die Innenstadt, um mit den Austauschpartnerinnen dort noch einen schönen Nachmittag zu verbringen. Die anderen  holten sie um 16:30 Uhr am blauen Pflaster ab. Das Abendprogramm stand wieder zur freien Verfügung.

 

 

Am Mittwoch besuchten die Italienerinnen die Residenz und trafen sich anschließend mit uns in der Münchner Innenstadt, wo wir einen Shoppingtag verbrachten. Wieder wurde der Abend individuell gestaltet.

Am  Donnerstag trafen wir uns alle pünktlich um 8:45 Uhr am Hauptbahnhof, wo wir dann in den Zug nach Regensburg einstiegen. Dort angekommen besichtigten wir erstmal alle wichtigen Sehenswürdigkeiten und konnten dann bis 16 Uhr in kleinen Grüppchen die Stadt erkunden. Nach einem wunderschönen Tag fuhren wir alle erschöpft nach Hause.

Am Freitagvormittag bekamen die Italienerinnen  wieder unseren Unterricht mit und kamen dann um 14 Uhr mit uns nach Hause. Um 17 Uhr aßen wir dann typisch bayerisch im Hirschgarten mit der ganzen Gruppe zu Abend und wurden nach einem angenehmen Abend ins Wochenende, das zur freien Gestaltung stand, entlassen.

Am  Sonntag fanden wir uns um 8:45 Uhr  wieder an der Südlichen Auffahrtsallee ein, die  eine halbe Stunde später nach einem tränenreichen Abschied und zahllosen Umarmungen von einem Bus voll Italienerinnen wieder verlassen wurde.

Anuk Pult und Elly Fleschutz