Bayerische Woche der Geodäsie 2015

Vom 11. bis 19. Juli 2015 findet zum dritten Mal die Bayerische Woche der Geodäsie (BWdG) statt.

Diese Woche wird von der Bayerischen Vermessungsverwaltung in Zusammenarbeit mit der Verwaltung für Ländliche Entwicklung, den Bayerischen Hochschulen, der Technischen Universität München, dem GeodatenService der Stadt München (ehem. Städtisches Vermessungsamt München), den Verbänden DVW-Bayern1, IGVB2, VBI Bayern3, VDV Bayern 4 und der Bayerischen Ingenieurkammer Bau5 organisiert, um für das Berufsbild Geodäsie und Vermessung zu werben und Nachwuchs zu gewinnen.

Im Besonderen wenden wir uns an Schülerinnen und Schüler der höheren Klassen und Schulabsolventen aus Realschulen, Fachoberschulen, Gymnasien und vergleichbaren Schulen, um ihnen Ausbildungs-, Studien- und Berufschancen in diesem spannenden Umfeld aufzuzeigen.

Am 14. Juli 2015 von 10 bis 16 Uhr findet am Odeonsplatz und im Hofgarten München die zentrale Informationsveranstaltung unter dem Motto „Wir vermessen die Welt – Erleben, Mitmachen, Informieren“ statt, bei der sich interessierte Schüler und Schulabgänger am Odeonsplatz über das Berufsbild und Studium informieren können und im Hofgarten ein breites Spektrum von Themen aus der Vermessungspraxis live kennenlernen und ausprobieren können: vom klassischen Tachymeter über GPS/GNSS hin zu Laserscanning oder Freizeitanwendungen wie Geocaching.

Im weiteren Verlauf der Woche werden zahlreiche Ämter für Digitalisierung, Breitband und Vermessung (ÄDBV; ehemals Vermessungsämter), einige Ämter für Ländliche Entwicklung (ÄLE), die Bayerischen Hochschulen und der Freie Beruf weitere Aktionen in ganz Bayern durchführen. Informationen dazu finden Sie auf der Homepage.

Ich würde mich sehr freuen, Sie auf der Bayerischen Woche der Geodäsie 2015 begrüßen zu dürfen.

Mit freundlichen Grüßen

Dr.-Ing. Klement Aringer, Präsident das Landesamtes für Digitalisierung, Breitband und Vermessung