Frankreichaustausch 2014

  • CIMG0700 (1)SLD.JPG

Frankreichaustausch 2014

Wir wussten nicht was auf uns zukommt, waren aber trotzdem voller freudiger Erwartungen, als wir, 22 Mädels der neunten Jahrgangsstufe mit unseren begleitenden Lehrern Frau Rundel und Herrn Seliger am Freitag, den 16. Mai 2014 früh am Morgen in den Zug nach Paris einstiegen.

Nach sechs Stunden Zugfahrt waren wir schließlich angekommen und die Aufregung stieg stetig, als wir nach einer spannenden Stadtrundfahrt in Richtung Collège Notre Dame de Bury aufbrachen. Bei unserer Ankunft wurden wir bereits von unseren Austauschpartnern erwartet und verbrachten anschließend ein schönes, individuell gestaltetes Wochenende mit den Familien. Am Montag startete dann unser Besichtigungsprogramm: Los ging's mit einer interessanten Führung bei bestem Wetter durch das Montmartre-Viertel. Im Anschluss hatten wir noch die Chance, im Printemps und den Galeries Lafayette shoppen zu gehen. Gegen halb sechs ging es dann wieder nach Hause zu dem Gastfamilien. Am Dienstag besuchten wir den Eiffelturm und unternahmen eine Bootsfahrt auf der Seine bei leider nicht so gutem Wetter. Am Mittwoch ging es mir den Franzosen zusammen in ihre Schule, wo wir, auf verschiedene Klassen verteilt, vier Stunden des Unterrichts miterlebten. Den leider schon letzten Tag, Donnerstag, verbrachten wir auf den Champs-Elysées und sahen uns den Triumphbogen an. Im Anschluss besichtigten wir dann noch das Haus von Victor Hugo, dem geistigen Vater des „Glöckners von Notre-Dame“. Danach machten sich alle in ihren Gastfamilien noch einen schönen letzten Abend, denn wenige Stunden später hieß es bereits „Au revoir, Paris!". Insgesamt hatten alle eine sehr schöne Zeit und wir können den Frankreichaustausch nur weiterempfehlen. An dieser Stelle auch nochmal vielen Dank an Frau Rundel und Herr Seliger, die sehr geduldig mit uns waren.

Elly und Anuk