DJSliderTherapiezentrumEssstörungen

  • Essstoerung.jpg

Bericht über den Besuch der G 8a im Therapienetz Essstörung am 12. Juni 2013

Am Mittwoch, den 12. Juni, sind wir in Begleitung von Frau Berreiter und Herrn Schwarzfischer mit der Straßenbahn in die Sonnenstraße 2 gefahren. Dort angekommen, wurden wir von Frau Martinovic empfangen und in einen Schulungsraum geführt. Wir setzten uns und dann begann auch schon der Vortrag.

Uns wurde erklärt, dass es im Therapiezentrum für Essstörungen (Therapienetz Essstörung) eine Beratungsstelle gibt, in die Betroffene selbst und Angehörige hingehen können, um sich anonym beraten zu lassen.

Im Zentrum selbst gibt es auch therapeutische Wohngruppen, in denen Frauen oder auch Männer, die an Essstörungen leiden, betreut und beraten werden.

Danach stellte uns die Therapeutin die drei Formen der Essstörung vor. Diese sind Magersucht, Bulimie und das sogenannte Binge-Eating.
Wir sollten die spezifischen Merkmale der Essstörungen erkennen und entsprechend erklären.

Danach diskutierten wir darüber, welche gesundheitlichen Folgen eine Essstörung für die Betroffenen haben kann. In einer anderen Frage ging darum, ob es überhaupt schön ist, so dünn zu sein. Dieser Diskussion folgten noch viele andere, wie z.B., woher man überhaupt eine Essstörung bekommt und wann man als Außenstehender eingreifen sollte.

Am Schluss durften wir uns noch Flyer mitnehmen.

Es war ein schöner und lehrreicher Ausflug.

Ann-Cathrine Herbener G 8A