Unser SMV-Seminar 2012

Vom 24.-26. Oktober 2012 fand im Jugendhaus Josefstal am Schliersee unser diesjähriges SMV-Seminar statt. 73 Klassensprecherinnen, Schulsprecherinnen und AG-Leiterinnen und sieben Lehrkräfte verbrachten zwei intensive Tage bei Arbeit und Spiel, Diskussion und Präsentation, Auswertung und Planung.

Nach unserer Anreise mit der BOB und der Zimmerverteilung trafen wir uns zu einer ersten Kennlernrunde, die wir nach dem Abendessen noch weiter vertieften und mit einigen Spielen ausklingen ließen.

Am nächsten Morgen wartete dann die richtige Arbeit auf uns. Eine Gruppe beschäftigte sich unter Anleitung unserer Gastreferentin, Frau Hauser, mit den Aufgaben einer Klassensprecherin und insbesondere mit dem idealen Auftreten bei der Weitergabe von Informationen und bei der Leitung von Diskussionen in der Klasse.

                             

Es blieb in diesem Workshop nicht bei theoretischen Erörterungen; auch eine praktische Übung, die sogar gefilmt wurde, half dabei, das Gelernte zu verinnerlichen. Währenddessen arbeiteten die Schulsprecherinnen und die AG-Leiterinnen mit kleineren Gruppen an Themen, die unseren Schülerinnen auf den Nägeln brennen, und an der Planung der SMV-Aktivitäten während des kommenden Schuljahres. Nach drei Stunden intensiver Arbeit genossen wir die Mittagspause an der frischen Luft oder in den Zimmern mit Vorbereitungen für den Bunten Abend. Danach fuhren wir mit der Arbeit in den Gruppen des Vormittags fort, nur mit getauschten Betätigungsfeldern. Nach dem Abendessen trafen wir im Plenum mit den beiden Schulleitungen, Frau Wucholt und Herrn Dr. Gruber, zusammen und besprachen mit ihnen einige der Themen, die zuvor in den Gesprächen mit den Schulsprecherinnen aufgetaucht waren.

Es ging unter anderem um die Nutzung des Haupteingangs durch die Schülerinnen (eine probeweise Öffnung des Haupteingangs für Schülerinnen in der trockenen Jahreszeit scheint möglich), die Praxis bei der Rückgabe eingezogener Handys (keine Änderung der bisherigen Regelung) und die Schaffung eines SMV-Zimmers, in dem wir Sitzungen abhalten können (wurde von Dr. Gruber zugesagt). Anschließend stand der Bunte Abend mit den Vorführungen von verschiedenen Künstlerinnen-Teams auf dem Programm, die wieder tolle Ideen ausgearbeitet hatten, mit denen sie uns unterhielten – vom Klassiker "Reise nach Jerusalem" über die nachdenkliche szenische Darstellung des Lebens einer jungen Frau bis hin zu einem Bewegungsspiel, bei dem wir uns alle zum "Vollpfosten" (Zitat Schülerin) machten. Mit dem Lieblingsspiel aller SMV-Seminare "Allediewo" klang der Abend aus.

                             

Am letzten Morgen stellten wir im Plenum die Arbeitsergebnisse aus den einzelnen Gruppen vor, bekamen noch einmal wichtige Informationen zur Arbeit der AGs und spielten ein letztes gemeinsames Spiel. Zum Abschluss ließen wir im Rahmen einer von Schülerinnen vorbereiteten Andacht die vergangenen Tage noch einmal Revue passieren, bevor uns die BOB zurück nach München und damit in die Ferien brachte.

Die Tage am Schliersee haben wieder einmal eindrucksvoll gezeigt, wie gut Schülerinnen beider Schularten und aller Altersklassen zusammenarbeiten wollen und können. Vielen Dank dafür!

Thomas Seliger