Frankreichaustausch 2013

In der letzten Februarwoche besuchten 24 Schülerinnen der neunten Klassen unserer Schule gemeinsam mit Frau Rundel und Herrn Seliger unsere Partnerschule Notre-Dame de Bury in Margency bei Paris und erwiderten damit den Besuch der Austauschpartner vom vergangenen Dezember.

Nach sechsstündiger Fahrt im TGV erreichten wir Paris, wo bereits ein Reiseführer und ein Bus auf uns warteten, die uns in drei Stunden einen ziemlich umfangreichen ersten Eindruck von der französischen Hauptstadt vermittelten. Dank unseres tollen, mit einer unerschütterlichen Ruhe ausgestatteten Busfahrers erreichten wir pünktlich zum Unterrichtsschluss der französischen Austauschpartner das Schultor und die Schülerinnen brachen in die Ungewissheit des langen Wochenendes in den Gastfamilien auf. Doch die kleinen Ängste legten sich dank des herzlichen Empfangs schnell. Die Wochenenderfahrungen reichten vom Besuch des Schlosses von Versailles über Shopping in Paris bis zu erhellenden Gesprächen über das französische Schulsystem.
Ab Montagmorgen absolvierten wir dann den touristischen Teil unseres Besuchs. Wir spazierten durchs Montmartre-Viertel, statteten dem Louvre eine Stippvisite ab, bestaunten die Aussicht vom Eiffelturm, flanierten über die Champs-Élysées, fuhren Schiffchen auf der Seine, bestaunten die 850 Jahre alte Kathedrale von Notre-Dame, streiften kurz das Judenviertel rund um die Rue des Rosiers im Marais-Viertel und machten die Souvenirgeschäfte rund um das Centre Pompidou unsicher. Einen weiteren interessanten Vormittag erlebten unsere Mädels beim Unterrichtsbesuch in unserer Gastschule.
Obwohl das Wetter uns nicht gerade verwöhnte, war unser Aufenthalt sehr schön, denn wir alle konnten viele unvergessliche Erfahrungen sammeln.
Ein herzliches Dankeschön an alle Teilnehmerinnen für ihr vorbildliches Verhalten und an meine Kollegin, Frau Rundel, für ihre Super-Unterstützung!

Thomas Seliger