Freilichtaufführung „Die Schule der Frauen“
- frei nach Molière -

Wir haben gezittert, …
… weil eine Erkältungswelle uns fest im Griff hatte.
… weil wir zeitweise bei nur 12°C geprobt haben.
… weil wir nicht wussten, ob uns der Wettergott am Tag der Aufführung gut gesinnt sein wird.

 

Doch pünktlich zur Aufführung verlief alles wie am Schnürchen und so konnten auch wir das Glück genießen und dankten dem Himmel für das gute Ende (vgl. Molière: Die Schule der Frauen, 5. Aufzug, 9. Auftritt).

Wir danken in der Tat allen, die uns unterstützt haben! Besonderer Dank gilt jedoch dem Hausmeister-Team für die tatkräftige Unterstützung, der SMV für das Bereitstellen von Sitzmöglichkeiten, dem Catering-Team von Frau Bunk für wunderbare Speisen und kühle Erfrischungen und all unseren Fotografen, deren Aufnahmen uns unseren Auftritt nie vergessen lassen!

Die Theatergruppe der Q11
unter der Leitung von Frau Rundel